fbpx
Entwicklung und momentane Lage in China - berichtet von Andrea Crämer - TCM Wissen & Lehre
15880
post-template-default,single,single-post,postid-15880,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Entwicklung und momentane Lage in China – berichtet von Andrea Crämer

Entwicklung China Corona

Entwicklung und momentane Lage in China – berichtet von Andrea Crämer

Wie ist die aktuelle Entwicklung in China? Wie wird hier mit den Thema Infektionen und Ansteckungen mit Covid19 verfahren? Die Medizinerin und Studentin der TCM an der Universität in Chengdu Andrea Crämer gibt uns einen persönlichen Einblick über Ihre Eindrücke vor Ort.

China und Covid19 – ein Erfahrungsbericht

 

Als ich am Tag nachdem es öffentlich wurde, dass das „Wuhan-Virus“ (SARS-CoV-2) von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, für meine geplanten Semesterferien aus Chengdu zurück nach Deutschland flog, ahnte ich noch nicht was das Jahr 2020 mir bringen würde. Die Berichte, die mich aus Chengdu und aus einem kleinen Dorf ca. 100 km von Wuhan entfernt von meinen chinesischen Freunden erreichten, machten mir den Ernst der Lage relativ schnell klar. Die Sorge um diese Freunde wurde im Verlauf eine Sorge meiner Freunde um mich. Während hier die Zahlen immer weiter anstiegen, konnten die Lockdowns in China langsam gelockert werden. Meine ausländischen Kommilitonen und ich begannen mit unserem Onlinesemester, da eine Rückkehr aussichtslos erschien und konnten dies erfolgreich und so gut wie reibungslos aus quasi allen Zeitzonen dieser Welt absolvieren.

Entwicklung in China: Wie sieht es heute in China aus im Umgang mit Corona?

 

Inzwischen herrscht in China die „neue Normalität“, ich bekomme Bilder von Babyschwimmunterricht in geschlossenen Hallenbädern zugeschickt und alle sagen, dass inzwischen wieder fast alles möglich sei und das bei so gut wie keinen Infektionen innerhalb des Landes. Während wir hier über die chinesische Pflicht-App, die jede Bewegung registriert und im Kontaktfall sofort Quarantäne verhängt den Kopf schütteln, können die Chinesen die Aussage: „Es sterben hauptsächlich ’nur‘ ältere und vorerkrankte Personen“ überhaupt nicht verstehen. In einer Kultur, in der Senioren zutiefst respektiert und gewürdigt werden, wäre so eine Aussage undenkbar. Ich denke wir alle können von den Maßnahmen aus fremden Ländern und Kulturen etwas lernen. Und nein, damit meine ich nicht alles eins zu eins zu übernehmen, jedoch die Chinesen haben schon Jahrhunderte vor uns mit Epidemien viel besser fertig werden können als wir Europäer, der TCM und den hervorragenden epidemiologischen Maßnahmen, die bereits damals bekannt waren sei Dank.