fbpx
Krankhafte Veränderung der Mundschleimhaut - ein Erfahrungsbericht - TCM Wissen & Lehre
15848
post-template-default,single,single-post,postid-15848,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-17.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Krankhafte Veränderung der Mundschleimhaut – ein Erfahrungsbericht

Behandlung Mundschleimhaut Entzündung

Krankhafte Veränderung der Mundschleimhaut – ein Erfahrungsbericht

Wir freuen uns immer wieder – wenn Patienten und Patientinnen uns von ihren Erfahrungen mit der TCM Berichten. So wie Katrin Körner aus München.
Sie kam mit Problemen der Mundschleimhaut zu ihrem Mediziner und TCM Speziallisten. Im Folgenden berichtet sie über ihre Erfahrungen mit der TCM.

Erfahrungsbericht einer Patientin: krankhafter Veränderung der Mundschleimhaut

Vor ziemlich genau zwei Jahren war ich auf Empfehlung meines Zahnarztes bei einem Kieferchirurgen, weil sich auf meinem Zahnfleisch weiße Flecken gebildet hatten. Mein Zahnarzt tippte auf eine Leukoplakie und erklärte, dass eine Biopsie ratsam wäre, wenn die Flecken nicht wieder verschwinden. Die weißen Flecken hatte ich zu diesem Zeitpunkt etwa seit einem dreiviertel Jahr.
Die Leukoplakie ist bei mir vermutlich durch zu kräftiges Mundwasser mit ätherischen Ölen (Immortelle, Salbei, Thymian) entstanden, dass ich regelmäßig benutzt habe. Ich habe dann – wie vom Zahnarzt empfohlen – das Mundwasser weggelassen und nur noch eine Zahncreme mit basischem pH-Wert (Bioemsan) benutzt.

Behandlung mit „Chalone Q-Liquid Nr.1

 

Nach einer Woche waren bei den weißen Flecken noch keine sichtbare Veränderung zu erkennen, daher hätte ich wegen der Biopsie zum Kieferchirurgen gehen sollen. Vorher hatte noch ich einen routinemäßigen Akupunktur-Termin bei meinem TCM-Arzt, der seit einer erfolgreichen Asthmatherapie mein Hausarzt ist. Er gab mir für die Mundschleimhaut „Chalone Q-Liquid Nr.1“, eine Flüssigkeit, von der ich zweimal am Tag eine Schluck im Mund bewegt und dann runtergeschluckt habe. Nach einer weiteren Woche war von den weißen Flecken kaum noch etwas zu sehen und bald darauf alles verschwunden.
Ich war sehr erleichtert über die rasche Heilung und froh, dass mir so die Biopsie erspart worden ist.

„Chalone Q-Liquid Nr.1“

Eine TCM-Arznei mit breitem Wirkungsspektrum

Bei Chalone handelt es sich um die Weiterentwicklung einer alten TCM-Arznei mit einem breiten Wirkungsspektrum. In China werden damit unter anderem Verletzungen und krankhafte Veränderungen der Haut und der Schleimhäute behandelt, z.B. Verbrennungen, auch Colitis ulcerosa oder Strahlenschäden nach einer Chemotherapie.
Chalone fördert die Regeneration durch Zellwachstum, zugleich wird – wie beim Zellstoffwechsel – die Proliferation gehemmt, so dass es nicht zu einer Entartung kommt. Das Mittel gehört in China zu den staatlich geschützten Arzneimitteln für die medizinische Grundversorgung und sollte auch hier in jeder Hausapotheke stehen.
Katrin Körner, München, Juli 2020